Gedanken zum Tag – „Elite“-Universität

Österreich braucht eine „Elite“-Universität – hört mensch zumindest.
Warum eigentlich?
Andere Länder haben „Elite“-Unis. Und haben die bessere, erfolgreichere, gerechtere Gesellschaftssysteme? Nein, im Gegenteil, deren Gesellschaftsordnungen sind ungerechter, sozial härter.Kann dieses „Elite“-Denken etwas mit einem versteckten faschistischen „Besser-Menschentum“ zu tun haben?
Kenne ich dieses „alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher“ nicht von irgendwoher? Hat dieses Denken den Menschen genützt, sind wir besser damit gefahren? Wurde Ungerechtigkeit beseitigt, wurde der Wohlstand auf alle gerecht verteilt, waren die Gesellschaften friedfertiger?
Nein – nein, nein, nein!
Eine „Elite“-Universität dient dazu, den Talentierten zu helfen – um was zu erreichen?
Ist es nicht eigenartig, wenn denen geholfen werden soll, die keine Hilfe benötigten, andererseits aber die Mittel für die zu streichen, die sich selbst nicht helfen können.
Sind das gesellschaftliche Signale, die wir mittragen wollen?
Möchten wir in einer Gesellschaft leben, in der die Spitzen (nach oben, wie auch nach unten) weiter auseinandergerissen werden sollen?
Menschen sind nicht gleich, aber in unserer idealen Welt helfen die Starken den Schwachen, kümmern sich die Jungen um die Alten, sorgen die Gesunden für die Kranken.
Das ist das Wesen einer Gemeinschaft! 

zu weiteren -> Gedanken zum Tag

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken zum Tag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s