Bio-Geflügel und Bio-Eier

Die österreichischen Medien berichten, daß aufgrund der Vogelgrippemeldungen zwar insgesamt weniger Geflügel gegessen wird, dafür aber beim Einkauf häufiger zu Bio-Geflügel und auch Bio-Eiern gegriffen wird.
Einerseits ist diese Meldung erfreulich, doch andererseits scheinen manche Menschen nun „Bio“ als Garant für gesundheitlich unbedenkliche Lebensmittel zu halten. Da Bio-Geflügel aufgrund der vorgeschriebenen Haltungsweise mehr Kontakt zur Natur hat(te), sollte es uns nicht verwundern, wenn die Vogelgrippe einmal in einem Bio-Betrieb auftaucht.
Nur, das ist dann keine Schuld der Biohaltung, sondern einfach darauf zurückzuführen, daß nun mal ein Vogelgrippevirus grassiert. Der augenblickliche Boom könnte dann sehr schnell ins Gegenteil umschlagen.
So sehr uns die gestiegenen Verkaufszahlen von Bio-Geflügel erfreuen, sind doch die Beweggründe dafür eher beunruhigend.
Dieser Beitrag wurde unter bio, Lebensmittel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s