Klein, aber meist sehr unfein

Mittlerweile gibt es viele Kleingeräte in einem Haushalt die Strom benötigen. Von der Funkuhr über die Taschenlampe bis zu diversen Fernbedienungen reicht das Spektrum. Meist werden diese kleinen Helfer mit Batterien betrieben und da werden sie sehr unfein, denn bedenkt mensch die in ihnen enthaltenen Säuren und Schwermetalle, so sind sie wahre Giftbomben. Und nach ihrer meist kurzen Lebensdauer werden sie im Müll entsorgt.
Doch gerade bei diesen Kleingeräten gibt es teilweise schon tolle Alternativen, wie die im Foto abgebildete Dynamotaschenlampe, oder der mit Solarzellen ausgestattetet Taschenrechner und für die vielen anderen Fälle läßt sich das Problem mittels Akkus zumindest drastisch reduzieren, sind sie doch einige hundertmale aufladbar bevor auch sie entsorgt werden müssen.
Vielleicht fällt der Umstieg schwer (alte Gewohnheiten), aber danach ist es einfach viel besser (und auch billiger) leere Akkus in das Ladegerät zu geben und sie wieder aufzuladen, als leere Batterien wegzuwerfen und neue kaufen zu müssen.
Dieser Beitrag wurde unter Abfall, alternative Energie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s