Wiederverwenden ernst gemeint

Wieder einmal offenbarte ein einfaches Briefkuvert ein überraschendes Innenleben – eindeutig war eine Landkarte zu erkennen. Wie die auf die Innenseite des Kuverts kommt offenbart ein Besuch auf der Homepage von D!rektrecycling.
Die zugrunde liegende Idee ist einfach – „altes“ Papier wird einfach neu zugeschnitten, gestanzt, gefalzt, geklebt und damit direkt wiederverwertet. Der aufwendigere Schritt der neuerlichen Papieraufbereitung fällt damit weg und somit auch alle umweltbelastenden Folgen. Natürlich bedingt diese direkte Wiederverwendung ein qualitatives Mindestmaß des Ausgangspapiers und daher kommt nur ein eingeschränkter Teil des anfallenden Altpapiers in Frage, doch auch der ist nicht unerheblich. So erlebt dieses bereits einmal genutzte Papier zumindest noch einen Nutzungsumlauf, bevor es dann schlußendlich auch im „normalen“ Altpapier endet.
Dieser Beitrag wurde unter Abfall, Recycling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wiederverwenden ernst gemeint

  1. Sandra schreibt:

    Wichtig ist, woher wir diese Idee haben – eine Zusendung von Natürliches vom Lehenhof befand sich in solch einem recycelten Kuvert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s