„Bio-Plastik“ – kompostierbare Einwegbecher

Ich bin im Wien Energie Haus gewesen, um mir die kleine Afrika-Ausstellung anzusehen.
Steht im hinteren Teil ein Wasserspender, mit der Aufforderung einmal gutes Wiener Hochquellwasser zu probieren. Davor befinden sich Stapel von Plastikbechern. Automatisch kommt der Gedanke – schade, für einen Schluck reines Wasser wird so viel Müll produziert.
Ich nehme einen Becher und sehe ihn mir näher an:

„BioWare – Dieser Becher besteht aus Maisstärke und ist kompostierbar!“

Wenn das so ist, genehmige ich mir natürlich einen Schluck. Hergestellt werden die Becher von der finnischen Firma Huhtamaki und kommen auch beim Donauinselfest zum Einsatz.
Sollte also in Zukunft ein „Plastikbecher“ in der Biomülltonne liegen, muß das nicht unbedingt ein „Fehlwurf“ sein…

Dieser Beitrag wurde unter Abfall, Kompost, kompostierbare Verpackung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Bio-Plastik“ – kompostierbare Einwegbecher

  1. All Blog Spots schreibt:

    nice blog

  2. Torben schreibt:

    Früher hat man Mais einfach gegessen. Heute kommts flüssig in den Tank oder plastikmässig an den Mund.
    Aber wohl besser als Erdöl dafür zu verheizen.

  3. Gernot H. schreibt:

    Wenn es Plastik ersetzt, bin ich fasziniert, wenn es in den Tank kommt, wenig begeistert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s