Bioanteil am Einkauf

Das Bemühen ist ja gegeben und in der eigenen Wahrnehmung kaufe ich wenn es geht Bio-Produkte. Natürlich ist nicht immer die Wahlmöglichkeit vorhanden, sei es durch ein fehlendes Angebot oder sei es durch eine nicht zufriedenstellende Qualität der Bio-Produkte.
So stellt sich natürlich die Frage, wie schaut die Realität aus, stimmen Anspruch und Wirklichkeit überein? Daher werden, beginnend mit diesem Monat, die Einkäufe aufgeschlüsselt um den tatsächlichen Bioanteil zu ermitteln.
Im Lebensmittelhandel beträgt der Anteil an Bioprodukten um die 4 %. Auch wenn vielerorts vom boomenden Biosegment die Rede ist, finde ich diesen Anteil wenig beeindruckend und mehr als 4 % sollten es auf jeden Fall sein.
Das genaue Ergebnis gibt es im August. 

Was ich im letzten Jahr schon einmal begonnen hatte, habe ich auch wieder aufgenommen – wieviele Tage im Monat ernähre ich mich wirklich fleischlos?
Mitte Juni habe ich wieder mit der Aufzeichnung begonnen und bin noch auf acht vegetarische Tage gekommen. Aber seit letzten Jahres weiß ich ja, daß ich als „wenig“ Fleischesser mich im Durchschnitt doch nur zwischen einem Drittel und der Hälfte der Tage fleischlos ernähre.

So lebe ich fettlos, fleischlos, fischlos dahin, fühle mich aber ganz wohl dabei. Fast scheint mir, dass der Mensch gar nicht als Raubtier geboren ist.
Albert Einstein (1879-1955)

Entwickelte die Relativitätstheorie. Physik-Nobelpreis 1921

Dieser Beitrag wurde unter bio, Lebensmittel, vegetarisch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s