Die neue Verkehrspolitik?

Tempo 160 ja, dann doch nein, Licht am Tag zuerst ja, nun nein, aber in Zukunft vielleicht doch, Lärmschutzwände nun auch innerhalb von Autobahnknoten oder zwischen Auto- und Eisenbahn, Verteuerung von Kurzparkzonentarifen aber auch eine Erhöhung der Preise von Straßenbahn, Bus und Co, zunehmende Tempobeschränkung auf Autobahnen auf 100 aber Beibehaltung des gleichen Tempolimits auf Freilandstraßen, und dann so Kleinigkeiten wie Fahrradstreifen von unter einem Meter Breite, Zentralbahnhöfe ohne U-Bahn-Anschluß, oder Fahrradwege die gerade in Engstellen aussetzen.
Und nun mein neuester Fund Parkstreifen, die deutlich schmäler als ein durchschnittliches Auto sind.
Ach ja, Farradwege im „gemischten Verkehr“ bedeutet einfach, daß es keinen Fahrradweg gibt.
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s