Autos, Umwelt und die freie Marktwirtschaft

Wir Crash-Test-Dummies

Es ist erstaunlich mit welcher Selbstverständlichkeit nun in die früher so angebetete freie Marktwirtschaft eingegriffen wird. Banken durften ungehindert hochriskant spekulieren und exorbitante Prämien zahlen, nur nun, wo sie die Rechnung dafür präsentiert bekommen, dürfen sie keinesfalls pleite gehen.

Die Autowirtschaft, die Grundverursacher vielfältiger Probleme im Umweltbereich, in der Gestaltung unserer Städte, im enormen Landverbrauch, usw. sind in die Krise geraten und anstatt diese Situation für eine Veränderung unserer Mobilität, für eine Verminderung der Ölabhängigkeit, für eine Neugestaltung der Städte, für eine Reduktion des kostenintensiven Straßenbaus usw. zu nutzen, wird, was zum Beispiel der Ökoenergie-Branche immer vorgehalten worden ist, nun dreist mit staatlichen Hilfen und Förderungen massiv eingegriffen, um bestehende Strukturen zu erhalten und Veränderungen zu vermeiden.

Freie Marktwirtschaft ist, welche Überraschung, nur dann gewünscht, wenn sie die bestehenden Strukturen, Macht- oder Eigentumsverhältnisse unterstützt. Sollten sich Veränderungen ankündigen, wird sehr schnell dagegen eingegriffen.
Das einzige was daraus zu lernen ist, was Almende schon immer gefordert hat, ist der Umstand, dass Wirtschaft, dass unser sozio-ökonomische Umfeld gestaltbar ist – von uns gestaltbar ist.

Stellen wir uns also vor, wie eine Gesellschaft organisiert sein müsste, wenn die Bedürfnisse von Menschen(!) der ausschlaggebende gestalterische Aspekt wäre.

Dieser Beitrag wurde unter Auto, Verkehr, Wirtschaftspolitik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s