Tu was! – Befragung zum Fallenstellen

Die EU führt wieder einmal eine öffentliche Befragung (Konsultation) durch.

Für alle, die bisher von solchen Konsultationen noch nichts gehört haben – die EU bemüht sich die Meinung der Bürger in ihre Entscheidungsprozesse miteinfließen zu lassen und veranstaltet von Zeit zu Zeit solche öffentlichen Befragungen via Internet. Teilnehmen kann jede/jeder – es geht um eure Meinung. Ihr müsst nicht Jäger oder Fallensteller sein. 

Diesesmal zum Thema Fallenstellen:

weiter zur ->  EU-Konsultation

Es gibt die unterschiedlichsten Fallen auf dem Markt, denen meist eines gemeinsam ist, dass sie sehr unspezifisch Leid bei Tieren verursachen. Das versprochene schnelle Töten findet meist nicht statt. Unspezifisch, weil sie die eine Tierart, gegen die sie eingesetzt werden, nicht erkennen können und damit wahllos töten oder verstümmeln.

Also, nehmt euch ein paar Minuten Zeit und tut eure Meinung kund!

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Tierschutz, Tu was! abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tu was! – Befragung zum Fallenstellen

  1. Noah schreibt:

    Dank dir für den Hinweis.

    Leider ist die Befragung nicht in Deutsch (und anderen Sprachen) aufrufbar – bildungsstrukturell problematisch wird sie so der Kommission kaum repräsentative Ergebnisse liefern können.

    Es ließe sich auch fragen, warum die Kommission dazu überhaupt konsultiert. Die Zielsetzung der EU zum Tierschutz ist längst klar formuliert. Möchte die Kommission nun Mehrheitsabstimmungen, als wären die eigenen Ziele unterschiedlich befüllbare Gefäße? Naja, wenn man das Protokoll genau liest, betrifft es nur den Tierschutz in den Bereichen Landwirtschaft, Verkehr, Binnenmarkt und Forschung. Im Wald darf man also noch. Aber das sei nur am Rande erwähnt.

  2. almende schreibt:

    Hallo Noah!

    Danke für deinen Kommentar.
    Die Befragung gibt es zwar nur auf englisch, aber es gibt eine deutsche Übersetzung (->Befragung zum Fallenstellen).
    Ob Internetbefragungen repräsentativ sein können bezweifle ich generell, glaube auch nicht, dass sie dafür konzipiert worden sind. Sie stellen aber eine(!) Möglichkeit dar, seine Meinung kund zu tun und damit den Einflüsterungen diverser Lobbygruppen etwas entgegenstellen zu können.

    Alles Gute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s