Bildrätsel

regenwald

Was ist auf diesm Luftbild wohl zu sehen, oder besser formuliert, was ist darauf nicht zu sehen?

Wer eine Idee hat, melde sich bitte!

Dieser Beitrag wurde unter Forstwirtschaft, Nachhaltigkeit, Rätsel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Bildrätsel

  1. Noah schreibt:

    Was dort nicht (mehr) zu sehen ist, ist (nunmehr) in der Gartenabteilung des Baumarktes als Liegestuhl zu sehen.
    Kommt eben nix weg auf dieser Welt (meine Hoffnung auf Besserung mal ausgenommen…).

  2. almende schreibt:

    Hallo Noah,

    genau, da sollte tropischer Regenwald stehen, tut es aber nicht mehr. Ein Blick auf den Süden Borneos zeigt so vielleicht deutlicher das Ausmaß der Waldzerstörung, die leider unvermindert anhält.

    bg

  3. Thialfi schreibt:

    Ach es is doch einfach zum Kotzen, dass die Menschen so dämlich sind! Und es sind doch die Konzerne und die Mafia, die dahinter steckt!
    Regenwald weg für Jathropasträucher, damit man Auto fahren kann,
    Regenwald weg, damit man Genpflanzen anbauen kann und Monsanto seinen Schnitt macht,
    Regenwald weg, damit man Palmölplatagen anpflanzen kann,
    Regenwald weg, damit auch die Holzmafia was davon hat,
    Regenwald weg, damit McDonalds seine Rindviecher für seine Hamburger züchten kann
    und was dann noch übrig bleibt, wird gefällt, damit die heimatlosen Bauern dort angesiedelt werden können und nicht der Regierung auf der Tasche liegen.
    Aber hier wird rumgejodelt, man braucht die Wälder als grüne Lungen zur Rettung des Klimas und dann saufen wir Bitburger für den Regenwald, damit die jedes Jahr 100.000 (?) qm „retten können? Warum merkt keiner, was das für ein Schwachsinn ist? Oh, mir wird übel, sorry,

    Grüße von Thialfi

  4. almende schreibt:

    Hallo Thialfi,

    ja, es ist leider so wie du es schreibst, denn der Regenwald ist eben auch furchtbar weit weg und wer hat im Urlaub nicht lieber einen Sandstrand als einen Mangrovenwald…
    Nur zur Bitburger-Aktion finde ich, dass selbst kleine Aktionen besser sind als gar keine.

    Alles Gute

  5. Thialfi schreibt:

    Na klar almende, das is schon richtig, was Du sagst und prinzipiell hab ich auch nix dagegen. Kleine Aktionen sind wichtig, keine Frage, aber dass ausgerechnet der Alkohol als Rechtfetigung herhalten muss, dass stört mich schon gewaltig.
    Ich hab nix gegen ein Bierchen, oder auch mal zwei/drei, obwohl ich selber keinen Alkohol trinke (mal´n Alkoholfreies, okay, geb ich gern zu). Aber mich stört die Verbindung von gesundheitgefährdendem Verhalten (und das is das Trinken von Alkohol nun mal) mit dem schutz der Umwelt. Das nervt genauso, wie die McDonalds-Aktion mit dem blöden Ronald McDonald für krebskranke Kinder. Jeder weiss, dass der Drecksfrass die Kids fett und krank macht und trotzdem schmücken die sich mit ihrer „Kinderfreundlichkeit“. Das passt in meinen Augen alles nicht zusammen. Genau das erweckt in mir den Eindruck, da ist niemand mehr, der selbstlos etwas tut, sei es für andere, oder einfach nur für das Klima, oder für Gaia. Und die Konzerne bewegen sich sowieso nur, wenn das irgendeinen Gewinn verspricht. Deswegen funzt das auch nix auf freiwilliger Basis oder mit „freiwilliger Selbstbeschränkung“ bei den Konzernen. Wenn ich sowas schon höer, geht mir der Hut hoch.
    Verzeih mir bitte meinen leichten Wutanfall. Er war sicher nicht gegen Dich gerichtet. Ich bin nur etwas frustriert im Moment.
    Viele liebe Grüße sendet Dir Thialfi

  6. almende schreibt:

    Hallo Thialfi,

    nur zu – so lange du deine Meinung vertrittst ist jede Äußerung willkommen! 🙂

    Frustphasen sind mir nicht unbekannt und die Grenze zwischen sinnvollen und weniger sinnvollen Aktivitäten zu ziehen ist jedesmal eine Herausforderung – z.B. ist nun (um deinen McDonalds wieder heranzuziehen) das Verwenden von Rainforest Alliance-zertifiziertem Kaffee nun ein Fortschritt für den Konzern oder ist das zuwenig?

    Aber gut, dass du dich engagierst – das hilft u.a. auch mir weiter, wenn die Motivationslage mal nicht so toll ist.

    Alles Gute

  7. andrejo schreibt:

    Friede sei mit Dir Gernot,

    danke für Dein Vertändnis, ob meiner derzeitigen Frustration.
    Natürlich sind kleine Aktionen nicht flasch. Aber sind sie deswegen auch richtig oder etwa ausreichend? Nein, wohl eher nicht. Hauptproblem dürfte wohl sein, dass so viel unkoordieniert und nebeneinander her läuft, ohne sich wirklich zu ergänzen. Dabei fällt auf, dass gerde diejenigen, die sich das finanziell könnten, weil sie auch genau diejenigen sind, die von der hemmungslosen Ausbeutung unserer Ressourcen am meisten profitieren – die großen Konzerne!
    Die Frage ist doch nicht, ob es sinnvoll ist, wenn McDonalds einen Kaffee verkauft, der von Rainforest-Alliance zertifiziert ist oder nicht, sondern warum die das machen. Tun sie´s aus Überzeugung (dann wär es noch okay, aber lange nicht genug) oder tun sie´s, weil es gerde opportun erscheint (das dürfte eher der Fall sein)? Konzerne vom Schlage McDonalds, CocaCola, Shell oder auch Monsanto (mein liebstes Beispiel für einen völlig „selbstlos“ handelnden Großkonzern) tun absolut nichts, wovon sie sich keinen Gewinn versprechen. In dem Fall geht es um das Image des Umweltverschmutzers und -zerstörers, das man gerne loswerden möchte. Ich glaube solche Praktiken nennt man das auch auf neudeutsch „GreenWashing“.
    Und um nochmal auf McDonalds zurück zu kommen. Wiegt ein Zertifikat für ökologischund regenwaldschonend angebauten Kaffee die Umweltzerstörung durch die Rinderherden auf, die man braucht um jährlich Milliarden von Hamburgern braten zu können? Oder zeigt das nicht vielmehr überdeutlich die Diskrepanz zwichen Anspruch (hey, WIR schützen den Regenwald durch Rainforest-Alliance-zertifizierten Kaffee!) und Wirklichkeit (die Rindviecher die wir brauchen um Euch die Hamburger braten zu können, die euch fett und krank machen, fressen den Regenwald auf!)?

    Ebenfalls alles Gute wünscht Thialfi

  8. almende schreibt:

    Danke für deinen Beitrag!

    Ich will ihn einfach so stehen lassen – als Anregung und weil ich eigentlich nichts hinzuzufügen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s