Vor dem Regen

Den ganzen Tag hat es geregnet und es war empfindlich kalt, aber morgen soll es wieder wärmer werden und zeitweise sogar sonnig.Samen
So war meine Entscheidung, gestern ein paar Samen zu vergraben gar nicht so schlecht – durchfeuchtet ist die Erde nun ganz gewiss und mit der zu erwartenden Wärme sollten die Bedingungen für ein erfolgreiches Keimen gegeben sein.
Wie schon im letzten Jahr (->“Eine Empfehlung fürs Frühjahr„) waren es auch heuer wieder Biosämereien die ich verwendet habe.
Manches probiere ich das erste Mal und so bin ich wie immer gespannt, was sich denn entwickeln wird. Meinen kleinen Garten zu haben bedeutet mir viel und wäre er größer, hätte ich auch nichts dagegen einzuwenden – mir macht gärtnern Freude.

Dieser Beitrag wurde unter bio, Biosamen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Vor dem Regen

  1. kunstseidenes schreibt:

    Ich empfinde den Garten auch als sehr bereichernd, zumal ich ihn nicht mal selbst anlegen musste. Ich konnte einfach die sonnigen Aprilnachmittage unter Kirsch- und Apfelblüten genießen, nächsten Monat wird es Erdbeeren geben, zahlreiche Sorten Salat (auch für Reiche), später Tomaten, Steinobst, Himbeeren, Kartoffeln…wie habe ich bislang ohne eigenes Obst und Gemüse überlebt, frage ich mich.

    Ps: Ist der Titel eine Anspielung auf den gleichnamigen Film?

  2. almende schreibt:

    Hallo,

    nein, das wäre zu viel an Bedeutung – der Titel ist rein meteorologisch gemeint 😉
    Von deinem Angebot kann ich nur träumen – schön, wenn du es genießt.

    Alles Gute

  3. Noah schreibt:

    Wir bauen schon lange nichts mehr im Garten an – obwohl das schon was hatte. Dennoch genießen wir die Früchte von Planzen in unserem Garten, die wir zumeist dort gar nicht gepflanzt hatten: Brombeeren, wilde Erdbeeren, Äpfel, Stachelbeeren, Kirschen, mal einen Giersch-Salat mit Löwenzahn, oder mal ein Blatt Spitzwegerich zwischendurch geknabbert… Ach ja, und Wein, der die Fassade begrünt (das, was die Amseln übrig lassen).

  4. almende schreibt:

    Hallo Noah,

    dein Ansatz ist recht interessant und du scheinst aus einer beachtlichen Fülle schöpfen zu können – ich für meinen Teil „pfusche“ noch recht gerne in meinem Gärtlein herum – man plant, denkt sich etwas aus und beobachtet was sich dann tut und freut sich daran 🙂

    Alles Gute

  5. Noah schreibt:

    Oh, das ist weniger Philosophie als vielmehr Zeitmangel.

    😉

  6. andrejo schreibt:

    Also ich hab keinen Garten und ich bin neidisch auf Euch *heul*, so nu is wieder gut.
    @Gernot, wenn der blaue Kasten hinter Deinen Samentütchen möglicherweise Dein Garten ist, denn isser allerdings wirklich klein, hehe!
    @Noah, das was Du da mit Deinem Garten so treibst, das hört sich an wie perfekt inszenierte Permakultur – nix tun und trotzdem ernten, Herz wat willst Du mehr!

    Lieben Gruß von Andrej

  7. Noah schreibt:

    So ganz klappt das bei uns nicht, Andrej. Scheint auch an äußeren Faktoren, wie Klima, Boden und Gartengröße zu hängen. In den ersten Jahren hatten wir die Gartengestaltung ausschließlich der Natur überlassen. Bald wuchs nur noch Giersch. Dann haben wir uns für das Konzept der gepflegten Wildniss entschieden (mit zusätzlich ein oder zwei Beeten, die nun aber auch verwildert sind). Die Pflege wird nicht übertrieben (schon aus Zeitgründen), aber die Vielseitigkeit doch gewahrt. Die Tiere danken es: Frösche, Molche, Igel, Mäuse, viele Vogelarten, dazwischen Aloys und Putzi (die Wildenten) und Giovanni (der Graureiher), Fledermäuse, Schmetterlinge und Käfer, mal ’ne Eidechse, … Ein Stück Rasen haben wir auch. Weniger, dass ich mal auf der Liege in der Sonne liegen kann. Mehr, dass Schäferhund Zoltan was zu zerbuddeln hat.

  8. Noah schreibt:

    Streiche hinter ni ein s. War wild davor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s