Verarschung – what else?

FLOGuetesiegel_200Ich bin immer noch hin- und hergerissen zwischen den beiden Standpunkten – die einen meinen, große Firmen betreiben nur greenwashing wenn sie eine grüne Produktlinie in ihr Sortiment aufnehmen, die anderen vertreten den Standpunkt, besser eine grüne Linie als gar keine.

In einem Interview im Samstag-Kurier offenbart der Chef von Nespresso, einer Nestlé Tochter, sehr augenscheinlich was diese Firma treibt:

Nespresso betont immer wieder die Nachhaltigkeit und die soziale Verantwortung beim Kaffeeanbau. Warum setzen Sie nicht auf FairTrade-Kaffee?
Das zertifizierte Label FairTrade ist anerkannt und bei den Konsumenten sehr bekannt. Wir haben uns für eine Allianz mit der in den USA sehr bekannten Rainforest Alliance entschlossen und arbeiten eng mit dieser Umweltschutz-Organisation zusammen. FairTrade ist nur in Europa bekannt und daher für uns derzeit kein Thema.

Europa ist aber Ihr Hauptabsatzgebiet, […].
Stimmt, […]

Na ja, gegen diese Logik kommt man natürlich nur schwer an. Das Label, dass am Hauptabsatzmarkt sehr bekannt ist wird nicht genommen, dafür ein unbekanntes…

FT_Claim 200

Hinzufügen möchte ich, dass mir sehr wohl bewusst ist, dass Anbieter von Spezialkaffee einen deutlich höheren Preis erzielen – so gesehen ist der Kaffee für Nespresso nicht unbedingt erste Wahl für den Fairtrade-Handel, aber Nestlé könnte mit seiner Massenmarke Nescafé ungeheuer viel bewegen – nur, sie tun’s nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Fairtrade, Kaffee abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Verarschung – what else?

  1. kunstseidenes schreibt:

    Er hätte es sich mit der Antwort leichter machen können.
    „Warum setzen Sie nicht auf FairTrade-Kaffee?“
    -Weils es uns zu teuer ist.

    Wer aus Geldgier wissentlich das Risiko eingeht, kleine Kinder umzubringen, der könnte doch wenigstens dazu stehen, dass er nichts anderes im Kopf hat als noch mehr Scheine zu scheffeln.
    Bah.

  2. andrejo schreibt:

    Nestlé ist der weltgrößte „Lebens“mittelkonzern. Diese Leute interessiert absolut nicht, was die Menschen wollen, oder was die Leute in den Entwicklungsländern brauchen. Hier geht es schlicht um Geld, oder noch mehr Geld.
    Nestlé ist einer der Konzerne, der mit seiner Lobbyarbeit erfolgreich die Einführung der Ampelkennzeichnung auf Lebensmitteln torpediert, weil sie sonst vermutlich ihren überfetteten und überzuckerten Scheiß nicht mehr so ohne weiteres verkaufen könnten.
    Fairness ist nicht deren Ding!
    Außerdem haben die kein Problem mit Gentechnik in Nahrungsmitteln, so what? Wenn die was Fair traden würden, nähme das denen sowieso keiner ab!

    Es grüßet herzlich Andrej

  3. almende schreibt:

    Die paar großen Nahrungsmittelkonzerne sollten zerschlagen werden, das würde dem ganzen Markt gut tun.

  4. andrejo schreibt:

    Das seh ich auch so. Für meinen Geschmack passen die Globalisierung und ständig zunehmende Konzentration von Marktmacht in den Händen weniger mächtiger Manager und die gleichzeitige Aufforderung zu mehr regionalem Konsum, überhaupt nicht zusammen.
    Die Konzerne zerstören nicht nur die Landwirtschaft und die daran hängenden Existenzen zu Gunsten einiger weniger Großbetriebe, sie vernichten mit ihrer industriellen Landwirtschaft, dem hemmungslosen Einsatz der Gentechnik und immer größeren Maschinen nicht nur die Energiereserven, sondern auch díe Umwelt, die Natur und damit die Lebensgrundlagen der Menschen und Tiere!
    Unternehmen sind auf Gewinn ausgerichtet! Das ist der Grund, warum es in Unternehmen – insbesondere in den großen Konzernen – weder funktionierende Strukturen der Arbeitnehmervertretung, noch der demokratischen Mitbestimmung gibt. Alles wird dem Primat der Gewinnmaximierung unterworfen und darum wird bei der Abwägung: Gewinn oder mehr Umweltschutz immer zu Gunsten des Gewinns entschieden.
    Lediglich staatliche Vorgaben können – wenn sie denn auch überwacht werden – den Schutz der Umwelt gewährleisten!
    Kleinere Betriebe sichern den Wettbewerb und die Qualität der Produkte. Das kommt den Menschen zugute!

    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag wünscht andrejo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s