Über den Tellerrand geblickt – prefira organicos – Brasilien

Biologische Landwirtschaft ist nicht nur ein mitteleuropäisches Thema. Weltweit setzt sich diese Wirtschaftsweise durch, obwohl oder gerade weil keine großen Konzerne dahinterstehen, sondern die Verbreitung dieser Idee auf engagierte Menschen angewiesen ist.

Ein schönes Beispiel ist Brasilien – ein Land, das eher mit der Vernichtung des Regenwaldes, mit Großgrundbesitz, mit riesigen Soja- oder Zuckerrohrplantagen oder mit ausgebeuteten landlosen Campesinos verbunden wird. Die Rahmenbedingungen sind nicht ideal, aber trotzdem entwickelt sich auch dort ein Biosektor.

Wer des Portugiesischen mächtig ist kann direkt auf die Homepage des staatlichen Ökoportals gehen und sich dort erkundigen, für alle anderen sie folgender Artikel empfohlen -> Der Biosektor in Brasilien.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, bio, Landwirtschaft, Lateinamerika, Lebensmittel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s