Nicht hier

Das Thema Landwirtschaft ist sehr komplex aus verschiedenen Gründen. Einer der wichtigeren ist einfach die Verschiedenartigkeit unter welchen Gegebenheiten gewirtschaftet werden muss. Allein in Österreich unterscheidet sich die Situation eines Marchfeldbauern grundlegend von der eines Bauern im alpinen Bereich. Und die Situation beider hat wenig zu tun mit den gänzlich anderen Rahmenbedingungen beispielsweise in Ostdeutschland oder in Holland.

So ist es ganz hilfreich über den eigenen Tellerrand zu blicken, denn Veränderungen in der Landwirtschaft werden zum Beispiel in den USA mit erschreckender Kompromisslosigkeit umgesetzt. Die klassischen Familyfarms, also die traditionellen bäuerlichen Familienbetriebe, die aufgrund ihrer Größe nie mit den kleinstrukturierten österreichischen Bauernhöfen zu vergleichen waren, geraten dort immer mehr unter Druck der Corporatefarms, also Agrarbetrieben, die rein nach unternehmerischer Gewinnmaximierung betrieben werden.

Dazu Teil eins der dreiteiligen amerikanischen Doku „As We Sow“:

Dieser Beitrag wurde unter Landwirtschaft, Video veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s