Weil einem schlecht dabei wird

Die Realität ist leider noch viel, viel erschreckender als man es ohnehin befürchtet hat.

Nur die schonunglose Offenheit in allen Belangen kann unsere Gesellschaft retten und uns deutlich von totalitären Regimen abheben. Ob es relativ harmlose Agrarsubventionen sind oder entsetzliche Kriegsgräuel – für eine gerechtere und humanere Gesellschaft und auch Welt können wir nur die totale Offenheit wählen. Die Beschaffung von Rüstungsgütern, die Gehälter von Spitzenmanagern, der Kaufpreis von Unternehmen, die Veröffentlichung von Protokollen und Beschlüssen – wir Bürger können die Wahrheit schon ertragen und auch verstehen.

Geheimhaltung nutzt uns aber nichts, sie schützt nur die Reichen und Mächtigen und alle die, die nur auf ihren eigenen Vorteil aus sind.

Da sich aber noch viel zu viele demokratische Regierungen weigern ihrem Souverän, ihrem eigenen Volk die Wahrheit zuzutrauen, von Bereichen wie der Wirtschaft, an der Demokratie seit Jahrzehnten nahezu spurlos vorübergegangen ist, hilft es nur auf mutige Mitbürger zu setzen, die nicht länger „nur ihre Pflicht“ tun wollen. Dafür gibt es WikiLeaks – und mit dem aktuellen Coup, der Veröffentlichung der Abschlachtung von Zivilisten im Irak, ist die Notwendigkeit so einer Instanz nur all zu deutlich geworden.

Österreich könnte auch so ein WikiLeak gebrauchen, denn viel zu viel wird hier hinter verschlossenen Türen entschieden das uns aber alle betrifft – von dubiosen Ermittlungen und Strafprozessen will ich hier gar nicht erst schreiben.

P.S: Wem WikiLeaks noch nichts sagt, dem sei folgender Beitrag des NDR empfohlen:

WikiLeaks – Verrat auf Nummer sicher

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftspolitik, Video, Zivilcourage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s