Erlkönig

Kurz bin ich mir wie einer dieser Erlkönig-Jäger der diversen Autozeitschriften vorgekommen, dabei ist wenig geheim an meiner Entdeckung –
die Wiener Verkehrsbetriebe (jetzt Wiener Linien) testen offensichtlich einen Hybrid-Autobus im Alltagseinsatz. Bei dem Hybridbus handelt es sich um die zweite überarbeitete Version des Urbino 18 der polnischen Firma Solaris, der beobachtete Testbus hatte aber ein Schweizer Kennzeichen – vielleicht weil im Kanton Aargau solche Hybridbusse schon seit 2007 im Einsatz sind. Erwartet wird natürlich ein geringerer Kraftstoffverbrauch aber vor allem eine deutliche Reduktion der Abgase im Vergleich zum herkömmlichen Dieselmotor und eine Verminderung der Lärmbelastung durch den sehr leisen Elektromotor. Laut den Dresdner Verkehrsbetrieben

„… liegt die Wirtschaftlichkeit noch deutlich unter einem normalen Dieselbus. Unbestritten ist aber die hervorragende Ökobilanz des Busses.“

Diese Aussage bezog sich noch auf die erste Generation des Busses. Wie weit sie auch auf die zweite Generation zutrifft und ob solche Hybrid-Busse in Wien überhaupt zum Einsatz kommen werden, wird sich erst zeigen, verwenden die Wiener Verkehrsbetriebe ja flüssiggasbetriebene Autobusse die schon deutlich bessere Abgaswerte vorweisen. Es tut sich jedenfalls was im Bereich des öffentlichen Verkehrs, und das finden wir gut so!

Dieser Beitrag wurde unter öffentlicher Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s