Eigenartige Angebote

Eine Passage in einem Einkaufszentrum mit einem Stand der Salzburger Nachrichten. Davor eine Frau, die an Passanten Gratisexemplare der Zeitung verteilt.
Ich komme näher –
„Wollen sie ein Gratisabo der SN?“
„Danke, nein, ich informiere mich lieber anderweitig“
„Aber es kostet nichts!“
„Das ist mir egal!“
die Werbedame schaut verblüfft –
ich wünsche ihr noch einen schönen Tag.

Das Telefon läutet:
„Home Service, aufgrund einer Geburtstagsaktion möchten wir ihnen eine Decke im Wert von € 230,- schenken, ist das nicht toll!“
„Warum?“
„Was warum?“
die Anruferin ist hörbar verwirrt
„Warum soll ich es toll finden, eine Decke geschenkt zu bekommen, die ich nicht will?“
„Aber sie bekommen sie gratis!“

Ist unsere GIER schon so verbreitet und selbstverständlich, daß wir nur mehr Unverständnis hervorrufen, wenn wir Dinge, die wir nicht benötigen, ablehnen, wenn wir nur das nehmen, was wir auch brauchen? Wie krank muß eine Gesellschaft bereits sein, wenn das Haben, das Anhäufen von Dingen zum Selbstzweck verkommen ist?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s